Der geheimnisvolle Lebenscode des Universums & die Unsterblichkeit der Seele

Gibt es Gott? Ist das Universum einfach aus dem Nichts entstanden, und sind wir allein da, oder leben noch andere Spezies da draußen im All? Wissenschaft und Religion liefern zu solchen grundlegenden Fragen oftmals widersprüchliche Antworten.

Denn sie berühren und überschreiten die Grenzen unserer direkt erfahrbaren, dreidimensionalen Wirklichkeit. Der Wissenschaftsautor und promovierte Chemiker Dr. Rolf Froböse, versucht in seinem Buch „der Lebenscode des Universums“, diesen Fragen auf der Grundlage der Quantenmechanik zu beantworten. Tatsächlich bringen deren Erkenntnisse das materialistische Weltbild schwer ins Wanken. Im Gespräch mit Robert Fleischer erklärt Dr. Froböse, weshalb unser Universum keineswegs aus dem Nichts entstanden ist, sondern vielmehr nach den Regeln einer kosmischen Quanteninformation. Die Evolution ist demnach kein ewiger Kampf ums Dasein, sondern vielmehr ein notwendiger Schritt in der kosmischen Entwicklung, die ohne Geist und Bewusstsein undenkbar wäre…

Das Erwachen der Menschheit: Finaler Kampf zwischen Gut & Böse – Sananda

Unter uns wandeln Seelenlose und jene, die eine Seele haben, entwickeln sich auch weiter. Das sagt der Geistheiler und moderne Exorzist Sananda. Und der kollektive Bewusstseinsprozess fordert von den bisher Schlafenden jetzt das Erwachen, denn sonst entwickeln wir uns rückwärts.

In diesem Interview geht es um die alles entscheidenden Fragen: Gibt es wirklich den Aufstieg der Menschheit? Und wenn ja, wie lange und wie schmerzhaft wird dieser Prozess vonstatten gehen? Betrifft das alle oder nur wenige von uns? Und was geschieht mit jenen, die nicht aktiv mitwirken? Als Medium, das nicht „übernommen“ werden kann, spricht Sananda gewohnt ehrlich und direkt, wie er das aktuelle Zeitgeschehen wahrnimmt und was die wahren Ursachen von Leid, Zerstörung und Krankheiten sind. Seine Fähigkeit der Hellsicht schenkt uns einen Einblick in seine Wahrnehmung von Energien, unsichtbaren Wesenheiten und Besetzungen und lässt uns mit anderen Worten hören und verstehen, was doch jeder von uns bewusst oder unbewusst spürt. So geht es heute um die Befreiung von der Materie, die leider nicht immer schmerzfrei ist. Doch wir dürfen und können vertrauen, denn trotz der vielen Hürden, die viele von uns nehmen müssen, geht es – wie der Titel seines neuen Buches verspricht – „Durch die Dunkelheit zurück ins Licht!“

Zwischen Tod und Wiedergeburt – Ein Einblick in den vedischen Kosmos

Kaum ein Mensch hat ein vertrautes Verhältnis zum Tod. Meistens ist die Angst vor dem Sterben größer als vor dem Tod selbst. Leben, Sterben, Tod und Wiedergeburt folgen seit anfangsloser Zeit zyklisch aufeinander. Es gibt kein Anfang und kein Ende.

Der Körper stirbt tatsächlich und, weil er aus Bedingungen zusammengesetzt ist, fällt auseinander. Er wird nicht wiedergeboren. Der Geist ist wie der Raum und deshalb unbedingt: Aus diesem Grund kann er nicht sterben und wird auch nicht wiedergeboren. Die im Geist gespeicherten positiven wie negativen Eindrücke bleiben erhalten, ob ein Körper mit ihm verbunden ist oder nicht. Der Tod ist unvermeidlich. Unser jetziges Leben bestimmt das zukünftige. Damit man eine bessere Wiedergeburt bekommt, ist es sinnvoll, dieses Leben zu nutzen, viel Sinnvolles für andere zu tun und seinen Geist zu beherrschen. Damit hat man es ausschließlich selbst in der Hand, sein zukünftiges Leben zu steuern.

Meditation: ASTRALREISEN (Hypnose m. Binaural Beats)

Astralreisen (außerkörperliche Erfahrung) ist ein tiefer meditativer Zustand, indem der physische Körper verlassen wird und mit dem Bewusstsein auf Abenteuer in ferne Dimensionen geht.

Sehr gerne möchte ich dir hier noch kurz vorstellen, was dich bei einer Astralreise erwartet: Während dein Körper in den Schlaf gleitet, verlässt du mit deinem wachen Bewusstsein die physische Ebene. Um dich herum beginnt alles zu schwingen und zu pulsieren. Sobald du deinen Körper verlassen hast und in die Astralebene eintrittst, stellst du voller Erstaunen fest, dass Bewusstsein und Körper voneinander getrennt existieren können. Dir wird klar, dass ein Leben nach dem Tod möglich ist. Dein Verstand beginnt zu transzendieren. Als Bewusstsein, Seele oder Geist, kannst du nun ohne physischen Körper durch Raum und Zeit reisen und physikalische Gesetze brechen. Die Astralebene, die wie eine Parallelwelt erscheint, steckt voller Geheimnisse. Die Möglichkeiten die beim Astralreisen offen stehen sind schier unbegrenzt. Du kannst im exakten Spiegelbild der physischen Welt durch alle Wände schweben, deine Freunde besuchen, von einem Ort zum anderen fliegen, die Vergangenheit oder Zukunft bereisen, mit verstorbenen Verwandten sprechen, uvm. Uralte Schamanenvölker oder auch tibetische Mönche nutzen diese Fähigkeit, um an verborgene Informationen aus der Astralwelt zu gelangen, um beispielsweise ihre Mitmenschen zu heilen oder sie in ihrer persönlichen Entwicklung zu unterstützen.